10 Tipps für die Hochzeitsparty


Aus über 20 Jahren Erfahrung als Event- und Hochzeits-DJ:

Das sind meine 10 Tipps für eine gelungene Hochzeitsparty

Wenn Ihr großen Wert auf eine ausgelassene Stimmung legt, dann möchte ich euch mit dieser Seite weiterhelfen, auf der ich euch meine 10 besten Tipps für die Hochzeitsparty mit auf den Weg gebe. Als DJ feiere ich fast jede Woche eine Hochzeit und kann meinen Brautpaaren in der Vorbesprechung immer wieder wertvolle Tipps für die Hochzeitsfeier geben.

 

 

Es besteht kein Zweifel daran, dass der Hochzeits DJ einen erheblichen Einfluss auf das Gelingen der Hochzeitsfeier hat. Wenn ihr wisst, dass eure Gäste gerne tanzen und ihr euch eine ausgelassene Hochzeitsfeier wünscht, dann gibt es ein paar Regeln, oder Tipps für die Hochzeitsparty, an die ihr euch halten solltet, wenn ihr keine Langeweile aufkommen lassen möchtet.

 

1. Gebt die Organisation ab

Auf eurer Hochzeitsfeier werdet ihr kaum Zeit haben, irgendetwas zu organisieren, geschweige denn, zu regeln. Deshalb ist es von Anfang an wichtig, dass ihr die Verantwortung  über die Organisation und den Ablauf der Abendveranstaltung an eine Person eures Vertrauens abgebt, von der ihr wisst, dass diese Person der Aufgabe auch gewachsen ist. Im Idealfall übernehmen eure Trauzeugen diese Aufgabe und führen gelegentlich als Moderatoren durch den Abend.

 

2. Keine Spiele ohne Anmeldung

Die Tanzfläche abzuwürgen, wenn die Gäste gerade in Stimmung gekommen sind, ist das schlimmste, was einem DJ auf einer Hochzeitsparty passieren kann. So etwas verzeihen Hochzeitsgäste vielleicht zweimal. Beim dritten Break ist die Party aber höchstwahrscheinlich zu Ende. Ihr könnt dieses Risiko jedoch ausschliessen, wenn eure Hochzeitsgäste alle Spiele, Vorträge etc. im Vorfeld an eure Trauzeugen kommuniziern. Wenn ihr eure Einladungen verschickt, dann solltet ihr dies euren Gästen mitteilen und die Kontaktdaten eurer Trauzeugen gleich mit aufführen.

 

3. Erstellt euch einen Zeitplan

Eines vorweg: Es geht nicht darum, sich strikt an einen Zeitplan zu halten, sondern einfach nur darum, den Ablauf einigermassen unter Kontrolle zu haben, damit keine Langeweile bei den Gästen entsteht und man weiss, welcher Programmpunkt als nächstes geplant ist. Ob man dann einen Programmpunkt vorzieht, oder weglässt, kann man auch noch am Abend spontan entscheiden. Ein Vortrag, ein Spiel oder eine Rede gerät hin und wieder doch einmal etwas länger als ursprünglich angedacht. Dann sollte man zusammen mit dem DJ entscheiden, ob man beispielsweise die Eröffnung der Tanzfläche sowie eine erste Tanzrunde beispielsweise dem ursprünglich geplanten Spiel vorzieht.

 

4. Achtet auf die Tischordnung

Bitte, Bitte, liebe Brautpaare: Wenn ihr die Sitzordnung plant, dann setzt bitte die jüngeren Gäste in die Nähe der Tanzfläche und die älteren Gäste nach hinten. Die Gründe sind vielfältig, aber vor allen Dingen erspart ihr eurem DJ ständige Diskussionen mit älteren Gästen, denen die Hintergrundmusik zum Essen grundsätzlich zu laut ist. Ausserdem kann es ein Killer-Kriterium für eure Party sein, wenn Gäste ständig vom hinteren Teil einer Location nach vorne zur Tanzfläche laufen müssen.

 

5. Stellt eure Gäste vor

Ich erlebe es sehr oft, dass sich verschiedene Gruppen innerhalb einer Hochzeitsgesellschaft an diesem Abend zum ersten mal im Leben begegnen. Wenn ihr keine Stimmungs-Blockaden haben möchtet, dann sollte jeder wissen, mit wem er es zu tun hat. Aber bitte versteht mich jetzt nicht falsch: Ihr müsst auf keinen Fall jede Person im einzelnen vorstellen. Geht einfach von Tisch zu Tisch und gebt euch jeweils eine Minute Zeit, um Herkunft und Hintergrund kurz zu erläutern. Mehr muss überhaupt nicht sein, aber ich versichere euch: Dieser Tipp für die Hochzeitsparty ist Gold wert!

 

6. Definiert die Tanzfläche

Keine Frage: Zu klein sollte die Tanzfläche zwar nicht ausfallen, es wäre aber noch ungünstiger, die Tanzfläche zu groß zu bemessen. Je kleiner die Tanzfläche, desto besser die Stimmung. Je größer die Tanzfläche, desto größer auch die Gefahr, dass sich eure Gäste in alle möglichen Ecken verziehen und das Zentrum der Tanzfläche ein trauriges Dasein fristet.

 

7. Sorgt für Club-Atmosphäre

Licht aus, Spot an! Das wusste schon Ilja Richter, der Urvater der Disco. Wenn ihr auf Party umschalten möchtet, dann solltet ihr sicherstellen, dass das Licht in der Location auf ein notwendiges Minimum reduziert wird. Wenn alle offiziellen Teile abgearbeitet wurden, dann reicht in der Regel auch Kerzenlicht an den Tischen aus. Hey Leute: Jetzt ist Party angesagt!

 

8. Keine Wunschzettel

Dürfen sich Gäste keine Titel wünschen? Aber natürlich dürfen sie das! Das sollen Sie sogar unbedingt, denn eine richtig fette Party lebt gerade durch den Input eurer Gäste. Wer einen Wunsch hat, soll auch in diesem Moment zum DJ kommen und den Wunsch äussern. Dann kann man entscheiden, ob man den Titel direkt einbaut oder besser einen anderen Moment abwartet. Ich rate euch jedoch dringend davon ab, mit Wunschzetteln zu arbeiten. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Gäste Titel aufschreiben, die sie zwar hören möchten, aber zu denen sie nicht tanzen wollen. Ein weiterer Grund, weshalb die Wunschzettel kontraproduktiv sind: Woher weiss ich als DJ, ob die jeweiligen Gäste jetzt gerade anwesend sind und auch Lust haben, zu tanzen?

 

9. Bleibt selbst am Set

Wenn euch die Party auf eurer Hochzeit wichtig ist, dann solltet ihr selbst auch daran teilnehmen. Eure Gäste halten sich in der Regel in eurer Nähe auf. Ihr müsst zwar nicht selbst die ganze Nacht lang tanzen, aber hin und wieder solltet ihr euch einfach auf der Tanzfläche sehen lassen.

 

10. Wählt euren DJ sorgfältig aus

Der wichtigste Tipp für die Hochzeitsparty aus der Sicht eines DJ’s: Wählt euren Entertainer sorgfältig aus! Überlegt euch, wer eure Gäste sind und auf welche Art von Musik eure Leute stehen, denn man muss wissen, dass auch jeder Hochzeits DJ einen anderen musikalischen Schwerpunkt hat. Natürlich ist man als Hochzeits DJ mit seinem Repertoire in der Regel so aufgestellt, dass man auch mal einen Abend lang Hardrock oder House durchspielen kann. Allerdings geht ihr ja auch nicht auf ein Konzert von Justin Timberlake und erwartet von ihm, dass er Red Hot Chilli Peppers intoniert. Ihr solltet also sorgfältig auswählen und euch zu 100% sicher sein mit eurer Entscheidung.

 

So, das waren jetzt die 10 wichtigsten Tipps für die Hochzeitsparty aus der Erfahrung eines Event-DJ’s von mehr als 20 Jahren. Wenn ihr hierzu Fragen habt, oder an einer Buchung interessiert seid, dann schreibt mir einfach eine E-Mail über diese Webseite.

Wie auch immer, wo auch immer und mit welchem DJ-Kollegen auch immer eure Hochzeitsparty steigt:

Ich wünsche euch von Herzen eine unvergessliche Party und einen glücklichen Start in euer gemeinsames Leben!

Exclusiv und ausgelassen abfeiern mit Top-DJ JoJo Kirchner

Euer Joachim „JoJo“ Kirchner